Atemimpuls mit Klang zum Monatsschluss

Ein kleiner Atemimpuls mit Klang zum Monatsschluss.

Erinnern wir uns, dass wir auf Gott vertrauen können: Er gab uns Atem, damit wir leben.

Text: Eckart Brücken

gesprochen von Stefanie Wessels

Klangmeditation von Bettina von der Heydt

Kleine Atemmeditation mit Klang

Ich möchte Sie einladen, einer kleinen Atemmeditation mit Klangschalenbegleitung zu lauschen. In unserer heutigen, Atem raubenden (Corona-)Zeit ist es noch wichtiger, sich auf sich selbst und den eigenen Atem zu besinnen.

Atem ist die Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele.

Atem ist Lebenshauch – Odem Gottes.

 

Nehmen Sie eine bequeme Position im Sitzen ein.

Wenn Sie mögen, legen Sie Ihre Hände locker auf Ihrem Bauch ab.

 

Vielleicht schließen Sie Ihre Augen, um sich ganz auf das Atemgeschehen einzulassen zu können.

 

Spüren Sie, wie der Atem über die Nase in den Körper einströmt,

Brust und Bauchdecke sich dabei heben und im Ausatem wieder zurück schwingen.

 

Sie atmen ein und aus...

 

Lassen Sie sich Zeit, einige Atemzüge zu genießen.

 

Sie atmen ein und aus...

 

Nehmen Sie die Bewegung in Ihrem Körper wahr, wie der Einatem Sie weitet und der Ausatem Sie schmal werden lässt.

Atmen Sie ganz in Ihrem eigenen Rhythmus.

 

Sie atmen ein und aus...

 

Und auf jeden Ausatem folgt die ausgeatmete Ruhe. 

In der Atemruhe liegt die Gewissheit, der neue ATEM kommt immer wieder... 

ganz von selbst.

Sie müssen nichts tun, nichts leisten... nur vertrauen.

 

Sie atmen ein und aus ... vertrauen.

 

Vielleicht möchten Sie noch ein paar tiefe Atemzüge nehmen, bevor Sie sich dehnen und räkeln und die Augen öffnen.

Jedes Seufzen und Gähnen ist ein willkommenes Zeichen für wohlige Entspannung.

 

Ich wünsche Ihnen einen langen Atem für alle Herausforderungen in Ihrem Alltag.

 

 

Herzliche Grüße

Bettina von der Heydt